Zeuginnen des Überflüssigen

Eine Ära geht in Passau zu Ende. Heute haben wir im Dom die drei Drittordensschwestern Hemma, Charlotte und Ludowika verabschiedet. Sie verlassen aus Altersgründen die Kinderklinik Passau – und bekommen leider keine Nachfolgerinnen. Und das nach etwa 100jähriger Präsenz der Schwestern des Dritten Ordens in der Kinderklinik. In der Predigt habe ich darüber nachgedacht, was fehlt, wenn Ordensleute fehlen: Die Zeuginnen des Überflüssigen.

Für das Gruppenbild haben wir nach dem Gottesdienst kurz die Masken abgenommen (Die drei Schwestern leben im selben Haushalt.) Vorne von links: Oberbürgermeister Jürgen Dupper, Schwester Charlotte, Schwester Hemma, Schwester Ludowika, Bischof, Generaloberin Schwester Irmgard. Hinten von links: Krankenhausseelsorgerin Doris Zauner, Krankenhausseelsorger Pater Rudolf Ehrl, Ordensreferent Dr. Franz Haringer, Diakon und Klinikmitarbeiter Markus Baldini und Klinkchef Prof. Dr. Matthias Keller.