Beitrag ansehen

Fronleichnam

In Predigten von Pressestellekommentieren

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, was tragen wir hinaus, wenn wir heute auf die Straße gehen? Eine sehr allgemeine Antwort ist: Wir tragen ein Zeichen hinaus. Ein Zeichen ist etwas in unserer Welt, was meistens auf etwas Anderes hinweist. …

Dreifaltigkeitssonntag im Passauer Stephansdom

In Predigten von Pressestellekommentieren

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, in den neunziger Jahren hatte die Deutsche Bank einen Werbeslogan, der hieß: „Vertrauen ist der Anfang von allem“. Als ich das damals auf diesen riesigen Plakaten gelesen habe, hatte ich richtig zwiespältige Gefühle und …

Christi Himmelfahrt im Passauer Stephansdom

In Predigten von Pressestellekommentieren

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, was ist es, was unseren Geist ausmacht? Ich glaube, ein ganz wichtiger Aspekt ist der: Je geistiger ein Wesen ist, desto mehr ist es in der Lage, einen Standpunkt einzunehmen, der außer ihm liegt. …

6. Sonntag im Lesekreis A

In Predigten von Pressestellekommentieren

Liebe Schwestern und Brüder im Glauben, wir sind in der Osterzeit und gehen mit großen Schritten auf Pfingsten zu. Daher sind die Texte, die uns die Kirche heute vorlegt, schon jetzt intensiv mit der Thematik des Heiligen Geistes befasst. Wir …

Person und Transsubstantiation. Mensch-Sein, Kirche-Sein und Eucharistie – eine ontologische Zusammenschau

In Bücher von Pressestellekommentieren

Auf dem Boden des abendländischen Substanz- und des neuzeitlichen Subjekt-Denkens entfaltet Stefan Oster einen Personbegriff, in dem Wirklichkeit als Selbstsein und In-Beziehung-sein strikt aufeinander bezogen werden. Er fundiert diesen in einem umfassend ausgewiesenen Begriff von konkreter personaler Erfahrung. Auf dieser Grundlage lässt sich das Geheimnis der Wandlung der Substanz (Transsubstantiation) in der Eucharistie tiefer verstehen und zugleich, wer man selbst, wer …